Es gaht au andersch ume 

In den letzten Jahrzehnten wurde der Respekt gegenüber Frauen in vielerlei Hinsicht gefordert und das Fehlen des selben angemessen bestraft. Sexuelle Belästigung galt in den 50er Jahren und weit danach als Kavaliersdelikt, oft wurden Klagen nicht ernst genommen. Obwohl auch heute die Sicherheit und Gleichberächtigung der Frau in vielen Hinsichten nicht genügend ausgearbeitet ist, fand…

Ein Glas frische Milch 

Man gehe davon aus, dass man Nachts um halb drei in die stockdüstere Küche kommt, nachdem man krampfhaft versucht hatte, keinen Lärm beim Türe aufschliessen zu machen. Die High Heels in der Hand und auf Zehenspitzen betritt man die Küche und will sich nur noch ein volles Glas Wasser holen. Niemand mag einen Kater. Doch…

Wo Butter ein Aggregatszustand ist

Also, für mich ist Butter ganz klar ein neuer Aggregatszustand. Wieso? Ich habe einige Argumente und Beweisführungen auf diesem Gebiet, die gut in meiner „Wenn ich nicht schlafen kann“-Kiste verpackt sind. Die eigentliche Frage war nämlich – Was ist überhaupt Butter? Sahne? Aber wieso gibt es denn Erdnussbutter, Avocadobutter oder Kokosbutter? Ich kam zum Schluss,…

Ankunft und Ende 

Was ist Zeit? Um diese Frage zu beantworten, kann man sich auf verschiedene Wege Zugang zu einer Antwort verschaffen. Auf die wissenschaftliche, wenn man Einstein zittiert. Auf die philosophische, wenn man das Wort Platons, Aristoteles oder Kant zitiert. Oder auf die einfache, und man fragt ein Kind, das auf die nächstbeste Uhr zeigt und sagt:…

Children of fucking monsters 

Children of Men lässt mich zweifeln. Nicht an der Menschheit, dafür brauch ich eine Zeitung und keinen Film, nein mehr and den Menschen. Ein Filmkonzept welches auf dem üblichen System basiert was wir so von Blockbustern kennen; Problem, Verzweiflung, noch ein Problem, Held/Heldin, eine Priese Vulgarität und 5 kg Krieg. Alles altbekannt, alles unterhaltsam. Nichts…

Weihnachtshektik

Weihnachten ist für viele Leute nicht nur die Zeit der bunt geschmückten Häusern und überteuerten Schokoladenfiguren, nein für viele Erwachsene ist Weihnachten eine Zeit der Hektik. Da ein letzter Brunch vor dem Jahreswechsel, dort eine letzte Kuchenfreundin besuchen, der hat noch kein Geschenk, ihr Geschenk hat die Katze kaputt gemacht und der Weihnachtsbaum muss auch…

Was, wenn ich stehen bleibe?

Kann mich jemand hier raus holen? Kann bitte jemand den Knopf drücken und mich raus lassen? Ist irgendwer da, der das tun kann? Wieso hat der Tag 24 Stunden? Nein, bessere Frage; wieso hat jeder Tag 24 Stunden? Wieso geht die Sonne sechs Monate lang etwa zur gleichen Zeit auf und zur gleichen Zeit wieder unter?…

Diversität

Orangen sind orange. Brokkoli ist grün. Tomaten sind rot und Pepperoni gelb. Toll, nicht? Wenn Demokraten und Republikaner sich in etwas einig sind, dann dass Tomaten rot sind und Salat grün. Und das wird wohl noch eine Weile so sein – denn Farben werden sich weder bei atomaren Kriegen, noch bei Abtreibungsverbot ändern. Farben werden…

Everybodys reality is different

Was ist Realität? Was sind wir? Was sind wir nicht? Und woher nehmen wir uns das Recht, dies zu definieren? Realität ist en menschengeprägtes Wort. Alles, was konstant ist und was weder von den Wünschen und Bedürfnissen einer einzelnen Person anhängig ist, noch   einer Illusion einer grösseren Gruppe entspringt, das ist Realität. Ist etwas…

Personal Hell

Wie sieht die Hölle aus? Feuermehr, Lavagraben, Satan mit einem Dreizack und geschwungenen Hörnern. Das ist die altertümliche Definition von Hölle. Etwas das wir alle fürchten, etwas von dem wir wissen das es uns schmerzt, uns Schaden zufügt und das wir nicht aufhalten können. Aber was wenn wir alle eine ganz persönliche Hölle erhalten? Was…

Cornflakes

Cornflakes. Oder Eier mit Speck. Oder Früchtemüesli. Oder, ganz simpel, Kaffee. Morgen beginnen in jedem Haus anders. Bei einigen hektisch zehn Minuten bevor der Zug fährt, bei anderen vor dem Sonnenaufgang aber ganz entspannt. Aber eigentlich spielt es keine Rolle was wir essen, denn Frühstück ist Frühstück. Und jeder wählt es eigenständig und den individuellen…

Denn wer will nicht geliebt werden?

Man tut es eben doch immer wieder. Man weisst ganz genau was kommt, man kennt die Konsequenzen und trotzdem sitzt man da und isst eine gesamte Tafel Schokolade. Und Gott sei Dank ist das dann die letzte die man finden konnte, denn der zerfressende Selbsthass den einem dann aufsucht ist meist nicht genug um uns…